News

Restaurator des Bettenhäuser Herkules kurz vor der Verhaftung

Wem es noch nicht aufgefallen ist, der wird sich sicherlich nach dem Lesen dieses Berichtes aufmachen, um den

restaurierten Herkules am Leipziger Platz zu sehen.

Dafür verantwortlich zeichnet einmal mehr unser Werbegemeinschafts- Mitglied Malermeister Heinz Moll.

Nach einigen Jahren hatten die Witterung und Umwelteinflüsse Spuren hinterlassen und da diese sich nicht mehr

verbergen ließen, war Heinz Moll sofort zur Stelle und gab unserem „Bettenhäuser Kind“ seinen Glanz zurück;

ganz wie das Original.

Da das Innenleben des Herkules aus Gips bestand, war eine umgehende Behandlung gegen Witterungseinflüsse

erforderlich Dieses wurde durch eine wetterfeste Farbe erreicht. Es erfolgte ein Anstrich in rotbrauner Farbe und

in Altkupfer; um anschließend die Patina Farbe in grün anzuwischen.

Natürlich staunte Heinz nicht schlecht, als er bei seinen Restaurierungsarbeiten von zwei bewaffneten Herren in

Uniform gebeten wurde, seine Tätigkeiten sofort einzustellen- sein Tun sei Sachbeschädigung an öffentlichem

Gut-.

Auslöser des Eingreifens der Polizeibeamten war ein(e) Anwohner(in), der/die die Ordnungshüter telefonisch

darüber informierte, dass jemand Hand an dem „kleinen“ Herkules am Leipziger Platz anlegen würde. Und so

stürmten die Beamten vom Revier Kassel- Ost los, um den angeblichen Täter dingfest zu machen.

Gott sei Dank reagierte Heinz geistesgegenwärtig und klärte die Situation schnell auf.

Als Erinnerung hat er sogar eine Fotografie mit den Beamten erhalten, die wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten

wollen.

Heinz durfte seine Arbeit fortsetzen, und so haben wir wieder den schönsten Herkules neben dem Original im

Bergpark Wilhelmshöhe am Leipziger Platz.

Der Vorstand der Werbegemeinschaft Pro Bettenhausen sagen Dir, lieber Heinz, nochmals ganz herzlich

DANKE und freuen uns über Deine überaus gelungene Restauration des Herkules.